Dagys Reisebilder

    Home/Index

Portugal

April 1999


portugal51_karte.jpg (266818 Byte)Wir wollen noch einmal nach Mittelportugal. Letztes Jahr haben wir vieles noch nicht gesehen. Darum verschlägt es uns noch einmal hierher, diesmal etwas weiter nordwestlich von Rio Major an den Stausee "Barragem do Castelo de Bode". Hier haben wir ein schön gelegenes Ferienhaus gemietet.

Von Lissabon kommend fahren wir nach Constancia. Von hier aus führt unser Weg durch das wunderschöne Tal des Rio Zezere. Nach der Staumauer fahren wir im kurvigen Auf und Ab durch zwei Dörfer. Die Straße endet in einem Sandweg, der uns direkt zum Ferienhaus oberhalb des Sees führt


Constancia

Dieses kleines Städtchen, das auf eine römische Ansiedlung zurückgeht, liegt an der Mündung des Rio Zezere in den Tejo

Bild1 Bild2

Entlang des Rio Zezere

Bild3 Bild5

Bild6 Bild7

Casa da Laje

Dieses schmucke Ferienhaus, 50 m über dem See, liegt auf einem großen Grundstück unterhalb des Dorfes Casalinho und verfügt über einen eigenen Bootssteg. Ein Paddelboot können wir auch benutzen, wenn wir denn wollen.

Wir werden uns hier sehr wohl fühlen die nächsten zwölf Tage. Genau das Richtige für eine Mischung aus Fünfe gerade sein lassen und Unternehmungen.

Bild8 Bild9

Bild10 Bild11

Bild12 Bild13


Castelo de Almourol

Von Constancia aus folgen wir dem Rio Tejo etwa sechs Kilometer in südlich Richtung. Das Castelo befindet sich auf einer felsigen Insel im Tejo. In der Nähe der Ortschaft Tancos wartet ein Fährmann auf die Besucher.

Wie eine Märchenburg erscheinen die Ruinen einer sagenumwobenen Tempelritterburg als Bastion gegen die Mauren 1171. Vollständig erhalten ist die Umfassungsmauer mit 10 Rundtürmen und dem Burgfried.

Bild14 Bild15

Bild17 Durch ein kleinen Wäldchen
stapfen wir hinauf zur Burg.

Bild16

Bild18 Bild19


Abrantes

Westlich von Constancia liegt auf einem 800 m hohen Hügel die Stadt Abrantes direkt neben dem Fluss Tejo. Hier sehen wir die Ruinen einer Burg aus dem 13. Jahrhundert mit der Kirche Santa Maria do Castelo (1215), welche heute ein Museum ist.

Bild20 Bild21

Bild22 Bild23

Bild24 Bild25


Tomar

Einer unsere Ausflüge führt uns zu der hübschen Kleinstadt Tomar mit dem berühmten Christusritterkloster "Mosteiro de Cristo" (o Covento).

Bild26 Bild27

Bild28 Bild29 Wir lustwandeln noch durch einen netten Park. Dann machen wir uns auf den Weg zum Kloster. Dabei genießen wir die wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die Landschaft. Hätten wir aber gewusst, wie gewaltig die Anlage ist, wären wir wohl mit dem Auto gefahren

Mosteiro de Cristo

Die Klosteranlage ist seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe.
Es handelt sich hierbei um ein burgähnliches Kloster der Tempelritter, gelegen auf einem Hügel hoch über dem Rio Nabão und der Stadt Tomar. Nach der Auflösung des Templerordens im Jahr 1312 ging die Anlage an den Christusorden über. An diesem größten Kloster Portugals wurde vom 12. bis 17. Jahrhundert in vier Phasen gebaut. Gewaltig auch die Rundkirche, die im Inneren einen weiteren Bau beherbergt. Vorbild hierfür war die Heilig-Grab-Rotunde in Jerusalem.

Bild30 Bild31

Bild32 Bild34
bild32a

Bild35 Bild36

Bild37 Bild39 Bild38

Bild40 Bild41


Aqueduto dos Pegões

Mit Wasser versorgt wurde die gesamte Anlage mit einem in lieblicher Landschaft gelegenem Aquädukt, dem "Aqueduto dos Pegões".

bild42 bild43

bild44


Monsanto

Der Name dieses historischen Ortes, abgeleitet von Monte Santo, bedeutet heiliger Berg. Erste menschliche Zeichen zeugen vom Leben in der Frühsteinzeit. Man findet ebenfalls Spuren der Römer, die hier siedelten, außerdem von Westgoten und Arabern, die durch dieses Gebiet zogen.

Schon auf dem Weg nach Monsanto, nahe der spanischen Grenze, sehen wir große Granit-Findlinge am Wegesrand liegen. Die Häuser des Städtchens könnte man auch als Felsenhäuser bezeichnen, da sie zum Teil im Fels liegen oder direkt an den Fels angebaut sind. Wenn man von typischen portugiesischen Dörfern spricht, so kann man Monsanto als das "portugiesischste der Dörfer" bezeichnen.

bild45 bild46

bild47 bild48

bild49 bild51 bild50

bild52 bild53

bild54 bild55

Auf dem Rückweg geht es abermals durch die wunderschöne Landschaft.

bild56 bild57


Fatima

Auf dem Weg nach Ourém kommen wir durch Fatima, einem Wallfahrtsort mit einer beeindruckenden Basilika "Santuário de Nossa Senhora de Fátima", die auf Grund eines Wunders erbaut wurde. Die Legende des 'Wunders von Fátima' beruht auf den Erscheinungen der Jungfrau Maria vor den drei Hirtenkindern Lúcia, Francisco und Jacinta am 13. Mai 1917. Noch zwei Erscheinungen sollten folgen. Während der dritten Erscheinung am 13. Juli 1917 sollen den Kindern die drei Geheimnisse von Fátima offenbart worden sein.

Zu den Geheimnissen von Fátima a (Webseite des Vatikan).

bild58Zuviel Trubel,
wir verkneifen uns die Basilika und fahren weiter.


Ourém und "Castelo de Ourém"

Nur wenige Kilometer von Fátima entfernt liegt auf einem Hügel das von Festungsmauern umgebene mittelalterliche Städtchen Ourém, überragt von einer im maurischen Stil errichteten Burg, welche später unter Don Afonso de Ourém zum Schloss ausgebaut wurde

bild59 bild60

bild62 bild61

bild63 bild64

bild65 bild66

bild67 bild68

bild69 bild70

Für den Rückweg zu unserem See möchten wir die Autobahn vermeiden und wählen eine andere Strecke (N113) als für den Herweg. So sehen wir wiederum ganz andere Landschaften.


Leiria

Es geht noch einmal in obige Richtung. Diesmal fahren wir durch bis Leiria, denn anschließend möchten wir noch einmal nach Batalha , das bei unserem letzten Urlaub ja leider etwas zu kurz gekommen ist. Den Tag beschließen dann wie gehabt bei Nazare am Strand.

bild71 bild72

bild73

bild74 bild75

bild76 bild77


Wanderung in einer Schlucht

Nun ist der Urlaub schon wieder fast zu Ende. Bei unseren Ausflügen sind wir öfter an einem schönen Flecken für ein Picknick vorbeigefahren, gelegen oberhalb einer schönen Schlucht. Ein attraktiver Ausgangspunkt für eine Wanderung. Dort wollen wir heute mal hin und ein wenig laufen.

bild78 bild79

bild80 bild81

bild82 bild84 bild8

bild85 bild86

bild87 bild88

bild89 bild90


zurück zur Startseite / Übersicht

 

© Mai 2011 - 2016

zurück zur Übersicht

Mittelportugal


Algarve

Westküste

www.rc-webdesign-und-internet.de